Sonntag, 31. Juli 2016

Ferrero - LoveBrands-Prämien Vorstellung mit Gewinnspielankündigung

Vielen lieben Dank an alle, die für mich mitgesammelt haben, und mir die LoveBrands Punkte von Ferrero zugesandt haben
Ihr seit wirklich großartig 
Und ihr könnt euch freuen
Es sind jetzt alle Prämien von Ferrero angekommen, inkl. derer Sachen, die ihr bei mir im nächsten Bingo gewinnen könnt
Lasst euch überraschen, was ich tolles für euch ausgesucht habe
In den nächsten Tagen starte ich wieder los
 
Hier stelle ich jetzt erstmal die Prämien vor, die ich für mich und meine Lieben ausgesucht habe :-)
 
1. Prämie: 2 Gläser von Leonardo:
 



 
 Eine wirklich tolle Qualität, schwere Gläser, dickes Glas....wir trinken da zur Zeit morgens unseren O-Saft zum Frühstück daraus.

 
2. Prämie: 1 Snackschale:
 
 

 
Auch hier eine super Qualität, tolles, schweres, dickes Porzellan/Steingut....wird bei uns aber hauptsächlich als Müeslischale genutzt.
 
 
3. Prämie: Der Kühlrucksack:
 


 
Hat schon so manche Tour diesen Sommer mitgemacht :-) Und er hält, mit nur 2 Kühlakku (einer oben im Netz der andere unten am Boden) wirklich lange kühl und frisch. Wir waren einen Tag über 5 Stunden unterwegs und es war das, was übrig geblieben ist, immer noch so kühl wie, als wir gestartet hatten.
 
 
4. Prämie: Die Freizeittasche:
 





 
 
Die Prämie hat mich ein wenig enttäuscht. Sehr dünnes, sehr weiches PU-Material, ich bin mal gespannt wie lange die Tasche denn dann hält. Auch die Verarbeitung läßt hier und da ein wenig zu wünschen übrig.

Samstag, 23. Juli 2016

Playmobil-Ausstellung im Maxipark in Hamm/Westf.

Heute haben wir uns mal gedacht, ist tolles Wetter, d.h. mal nicht ganz so heiß...., alle haben Urlaub bzw. Ferien, da können wir doch mal einen Ausflug machen :-)
 
Und da haben wir uns ganz schnell und spontan entschieden, nach Hamm/Westf. zu fahren, etwa 70km von uns, um dem Maxipark.....
 
 
......einen Besuch abzustatten, wo es zur Zeit auch eine Playmobil-Ausstellung gibt.
 
 
Dort gibt es alles zu sehen, von alt bis neu.
 
Aber erstmal dort angekommen, erwartete uns ein Wetterchen, wo wir ja gar nicht drauf eingestellt waren....REGEN...
 
Ganz schön enttäuschend für den einen oder anderen....
 
Trotzdem haben wir aber erstmal die Flora und Fauna im Park bestaunt und bewundert, trotz des Regens
 
 
 
 
 
Tolle Bilder sind dabei entstanden, wie ich finde :-)
 
Auch abstrakte Kunst konnten wir bestaunen....leider habe ich nicht herausgefunden, was es am Ende sein soll, sieht ein wenig aus wie eine bunte Giraffe in Teekannenformat wie ich finde ;-) aber schaut selbst....
 
 
 
Dann ging es aber endlich zur Ausstellung. Die Kleinen waren schon ganz aufgeregt :-)  Kaum drin, den Bollerwagen abgestellt durfte man schon das erste Bestaunen....wie werden Playmobilmäuse gemacht....
 
 
Jeder durfte sich dann auch eine mitnehmen, was wir dann auch getan haben, wie wir allerdings wieder draußen waren, waren Nils Hosentaschen voll davon, weil er, glaube ich mehr auf den Boden geschaut hat, um verlorene Mäuse zu finden, als sich die Ausstellung anzuschauen, auf jeden Fall hat er eine Menge Mäuschen gefunden :-)
 
Dann ging es aber doch ab in die Ausstellung :-)

 
 
 
 

Was es nicht alles von Playmobil gibt, man soll es nicht glauben, allein schon deswegen lohnt sich die Ausstellung zu besuchen...
Hier ein kleiner Einblick....
 
 
 
 
 
 
 
 
Was mich auch beeindruckt hat, und Jule ein kleines bisschen Angst, ein riesiger Drache, dem die Augen leuchteten, sie gingen an und wieder aus :-)
 



 
 
Man konnte auch vergleiche ziehen, wie das Playmobil Spielzeug "damals" aussah, und wie heute:
 
 
 
 
 
Zum Schluss wurde dann noch ein wenig Tischkicker gespielt
 
 
Und dann ging es wieder raus in den Regen, um die Spielplätze unsicher zumachen :-)
 
 
 
Zum Ende hörte es dann doch noch auf zu regnen und Nils & Jule konnten doch noch ein "Fußbad" nehmen ;-)
 

 
 
Ganz zum Schluss wurde dann noch mit dem "Maskottchen" dem Elefanten auf Tuchfüllung gegangen
 
 
 
 
Das war der erste Urlaubsausflug...mal schauen, wohin uns der nächste Verschlägt :-) 
 

Mittwoch, 13. Juli 2016

HAKA - Eine saubere Sache?!

Durch eine liebe Mitbloggerin Steffis Testreich
https://www.facebook.com/steffistestreich/?fref=ts
durfte ich die Marke HAKA kennenlernen. Bisher kannte ich sie nur von Oma, Mama und Schwiegermutter. Alle waren bzw. sind sehr damit zufrieden. Meine Schwiegermutter hat auch über viele lange Jahre hauptsächlich mit Haka geputzt und kann eigentlich nur gutes davon berichten. Bis sie vor einigen Jahren umgezogen ist. Es waren ungefähr 20km... am Anfang kam ihre, ich nenne sie liebevoll, HAKA-Tante, immer noch zu ihr nach Hause, aber die Abstände wurden immer länger, bis sie sich einfach gar nicht mehr meldete. Was sie wirklich sehr bedauerte. Aber mittlerweile hat sie adäquaten Ersatz für die HAKA-Produte gefunden, obwohl ich manchmal doch noch heraushören kann, dass sie es doch ein wenig vermisst.
Ich habe mich immer gefragt, was ist an HAKA so tolles dran, dass man so wahnsinnig viel Geld ausgeben muss, reicht nicht das üblich gängige im Supermarkt aus? Wobei, wenn man "die Marken" kauft ja eigentlich auch tief in die Tasche greifen muss.

Nun durfte ich 4 Produkte testen, die ich in Probiergrößen erhielt


 
 
Enthalten waren: Hakasoft Pulver Bunt-/ und Feinwaschmittel Konzentrat
                            Wirbelan Vollwaschmittel Pulver Konzentrat
                            Hakalan sensitiv Flüssigwaschmittel
                            Hakamilla Handcreme
                            plus ein Messbecher fürs Waschmittel
 
Zuerst kam bei mir die Buntwäsche dran.
 
 

 
Da wir ziemlich stark kalkhaltiges Wasser haben, musste ich mich lt. Waschanleitung auf der Rückseite, für die größte Menge Waschpulver halten....
 
 

 
nur, gab es da ein kleines Problem....das Tütchen enthielt 90ml Waschpulver und ich hätte mindestens 100ml benötigt, eigentlich sogar 150ml, da ich ja 2 kleine Kinder zu Hause habe, und die Wäsche nur selten "leicht" verschmutzt ist....Aber wie ihr am Becher erkennen könnt waren leider nur etwas mehr als 80ml in dem Tütchen enthalten....
 
 
 
 
Was ich wirklich schade finde...Ich finde, wenn Firmen Probiertütchen anbieten, sollte schon das drin sein was drauf steht, und man sollte dann auch schon die Chance erhalten, wie es bei uns der Fall ist, bei sehr kalkhaltigem Wasser und sehr stark verschmutzter Wäsche, die volle Menge von 150ml Waschpulver, auch mit der richtigen Menge Waschpulver waschen zu können.
Die Wäsche ist zwar, bis auf ein T-Shirt von Nils wo 2 kleinere Flecken drin geblieben sind, wo ich aber auch nicht sagen kann, ob ich sie mit meinem bisherigen Waschmittel rausbekommen hätte, wo ich die genaue Menge an Waschpulver zur Verfügung gehabt hätte....
 
Kommen wir nun zum Vollwaschmittel Konzentrat Pulver....
Da kann ich positiver drüber berichten.
Ich habe 60°C Wäsche gehabt, also helle Unterwäsche und Handtücher, und ich muss sagen, als meine Waschmaschine fertig war, und ich die Wäsche herausgeholt habe, hatte ich das Gefühl, dass sie wirklich
1. sauberer geworden ist und
2. irgendwie mehr leuchtete
Ich muss dabei sagen, dass ich alles mit Colorwaschmittel wasche, auch die helle 60°C Wäsche, und es mir noch nie auffiel, dass meine helle Wäsche leuchtet....vielleicht sollte ich für diese Wäsche auf ein Vollwaschmittel umsteigen, vielleicht habe ich auch dann nicht das Gefühl, dass meine Helle Wäsche langsam ergraut....
Mein Fazit: In meinen nächsten Einkaufswagen, wenn ich einkaufen gehe, wird auf jeden Fall noch ein Vollwaschmittel landen, auch wenn es "nur" für Unterwäsche ist....Aber ich fand es schon toll, dass meine helle Wäsche nach nur einem Waschgang wieder leuchtete....
 
Jetzt zur Handcreme.....
Wenn man die Verpackung anschaut, und den Namen liest, denkt man sofort an Kamille......enthält sie auch, aber nur in Form von Extrakten, aber immerhin aus kontrolliertem biologischen Anbau...aber neben diesen Kamillenextrakten enthält sie auch noch jede Menge anderer Dinge. Ich habe mal versucht, die "Zutatenliste" für euch abzuknipsen
 
 
 
Kommen wir zum Duft:......er erinnert mich an etwas, kann aber nicht beschreiben, woher oder an was sie mich erinnert, vielleicht hat meine Oma sie auch benutzt und erinnert mich so daran, aber auf jeden Fall habe ich den Duft ewig schon nicht mehr gerochen. Mein Duft ist es allerdings nicht, für mich dürfte sie ein wenig weniger Duften, ist mir einfach zu intensiv. Nach dem Eincremen habe ich dann darauf gewartet, dass sie nun endlich einzieht, und ich habe wirklich nicht viel genommen, da mir ja bekannt ist, durch hören-sagen, dass HAKA-Produkte sehr ergiebig sind, und sie benötigte schon ein wenig an Zeit um komplett eingezogen zu sein. Und da ich wirklich sehr trockene Hände habe, habe ich mir eben gedacht, dass es sehr schnell gehen würde. Leider für mich zu langsam. Auch dass sie nach dem Einziehen einen leichten Film auf der Haut hinterläßt, hat sie mich überhaupt nicht überzeugt. Dieser Film ist in keiner Weise klebrig, aber irgendwie stört er mich doch ein wenig.
 
Zu guter Letzt das Hakalan sensitive, hier hatte ich die Chance, auch DIE Menge Waschmittel für unsere "hartes" Wasser zur Verfügung zu haben. Da ich so gut wie nie mit flüssigem Waschmittel wasche, war ich hier besonders neugierig.
Auch hier kann ich nichts negatives berichten. Ich kann nur soviel dazu sagen wie: Meine Wäsche ist sauber geworden. Da gibt es für mich jetzt keinen Unterschied zwischen Pulverwaschmittel und Flüssigwaschmittel. Ich denke mir, dass das sensitive sehr gut geeignet ist, für Babysachen und Allergiker, die sehr auf Duftstoffe reagieren, bzw. damit noch nicht in Berührung kommen sollen. Aber ich werde weiterhin bei Pulver bleiben.
 
Ich denke mal so: HAKA hat bestimmt viele tolle Produkte die bestimmt sehr viele Fans haben, aber mich hat von diesen 4 Produkten nur das Vollwaschmittel wirklich überzeugt, und mich zum Umdenken gebracht, dass ich für helle Wäsche nun doch ein Vollwaschittel in meinem Kellerregal stehen haben werde.
 
 





Montag, 27. Juni 2016

Paula Fleckenkuchen

Ich hatte das Glück und dufte für www.empfehlerin.de den neuen Kuchen von Dr.Oetker kostenlos probieren. Und zwar den
 
PAULA FLECKENKUCHEN
 
 
 
Ihn gibt es in 2 verschiedenen Varianten.
1. Rührkuchen mit Schokosplitz und Schoko-Pudding Flecken
2. Schoko-Rührkuchen mit Vanille-Pudding Flecken
 
 
 
 
 
 
Die Kuchen sind in einer Aluschale, wo ich denke, dass der Kuchen direkt darin gebacken wurde und nach dem Abkühlen bunt verpackt wurde
 
 
 
Der hellere Kuchen ist etwas höher gebacken, und wie ich finde es "fluffiger" dafür ein wenig trocken. Der Pudding geht, wie ich finde, etwas unter im Geschmack.
 
Der dunkle Kuchen, ist von der "Konsistenz" her wie ein Brownie gebacken. Für meinen Geschmack einfach zu süß und der Kuchen ist mir  zu "klatschig". Teilweise klebt er unter dem Gaumen fest, und nicht durch den zuvielen Zucker. Weil er einfach noch zu feucht ist. Das kauen fällt wirklich schwer. Auch hier geht der Pudding unter, da der Kuchen genügend feuchte hat, fällt es einem im Mund leider nicht auf, ob da nun Pudding dabei ist oder nicht.
Vielleicht, wenn der Pudding doppelt so viel wäre, denke ich mir, würde man ihn wahrnehmen.
 
 

 
Mein Fazit: Der eine zu trocken, der andere zu klatschig....sind beide nicht mein Fall. Meinen Mitkostern hat er allerdings ganz gut gemundet....
Und Jule hat der Pudding geschmeckt ;-) Und Nils hat der Schokokuchen am besten geschmeckt
Im Geschäft habe ich ihn auch schon entdeckt...für einen Preis von 2,49€ ....wäre mir definitiv zu teuer, nachdem ich jetzt weiß wie er schmeckt. 





Samstag, 18. Juni 2016

Eine Blitzsaubere Sache

Ich hatte das Glück, und durfte über www.trnd.com für die Marke Somat die neuen Maschinenreiniger testen....auch ohne Spülmaschinenbesitz :-)

 

 
 
 
 

Genügend Probanden gab es ihm Haus ja genug, bei 4 Haushalten gibt es 3 Spülmaschinen
Also hatte ich schon mal 3fleißige Mittester, die dies auch sehr gerne angenommen haben :-)
Außerdem hatte ich ja noch 3 Mittester auf meiner Facebookseite  ( https://www.facebook.com/groups/265869453574608/ ) gesucht die jeweils 3 Portionen zugeschickt bekamen und bestimmt ebenso fleißig getestet haben und vielleicht im Familien/- oder Freundeskreis weiter verteilt haben :-)
Und in der Familie meinerseits habe ich auch noch fleißig verteilt, und ich habe bisher nur positive Rückmeldungen erhalten.

 

Ich bin auf die 3 Kommentare gespannt wie und ob sie damit zufrieden waren/sind.

Nur zur "Hauptperson"
Dieser Maschinenreiniger ist wirklich neu, es gibt ja schon genügend auf dem Markt, aber alle sind doch irgendwie gleich, man muss sie im Leerwaschgang benutzen, es darf nichts, bis auf die Leere in der Spülmaschine, enthalten sein.
Das heißt, dass hier jedes mal, wenn man seine Spülmaschine sauber haben möchte, quasi einmal umsonst Wasser und Strom verbraucht....und da kommen wir nun zum neuen Somat Maschinenreiniger...Bei ihm darf die Spülmaschine beladen sein. Also kein extra Wasser/- und Stromverbrauch. Der Würfel, so wie ich ihn nenne, ist nochmals in eine Folie eingeschweißt, die sich aber im Wasser quasi sofort in Luft auflöst, und seine Wirkkraft freisetzt. Er wird einfach zum normalen Waschgang unten in die Spülmaschine "geworfen" und schon kann es losgehen.
1x monatlich sollte man dies machen, lt. Herstellerangaben.

Ich habe unter anderem zu hören bekommen, dass die Maschine, nach dem öffnen, sehr frisch und sauber riecht, wie wenn man eine Waschmaschine öffnet und es nach frischgewaschener Wäsche duftet, eine andere Rückmeldung war, dass die Spülmaschine nach den "normalen" Maschinenreinigern auch sauber waren, aber mit diesem Würfel es ein "anderes" Sauber ist. Sie strahlt einfach mehr, und man riecht die Sauberkeit.
Die, die mir schon berichtet haben, werden sich wohl doch nach dem neuen "Würfel" umschauen und ihn nachkaufen, allein auch schon deswegen, weil KEIN extra Spülgang gemacht werden muss...

Mein Fazit: Hätte ich eine Spülmaschine, würde ich mir diese Würfel bestimmt auch kaufen, allein schon wegen der positiven Resonanz und dem "kleines bisschen" Energiesparen.